Einer will nicht

Antworten

Topic Author
Fette Henne
Beiträge: 10
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 14:49

Einer will nicht

Beitragvon Fette Henne » Do 12. Apr 2018, 19:25

Beitrag von Fette Henne » Do 12. Apr 2018, 19:25

Hallo allerseits,

nach geplanten Instandsetzungsarbeiten - u.a 34 Jahre altes Ölsieb mit Heißluft-Hilfe heruntergewürgt - gabs Anfang der Woche den ersten Startversuch. Aber ein Zylinder wollte nicht. Also Vergaser runter und großes Reinemachen. Alles wieder drauf und --- der Vierer tat nicht mit. Also Fehlersuche: Sprit vorhanden, Luft vorhanden, alles ordnungsgemäß montiert, aber kein Muks aus Zylinder 4. Erst bei Drehzahlen ab 3.500 gabs ein leichtes Spotzen. Das Hochdrehverhalten ab 4.00 U/min hörte sich absolut normal an - kann nur vermuten das der Übertäter bei diesen Drehzahlen seinen Dienst aufgenommen hat, aber so genau kann man das nicht hören. Mehrmaliges Anstarten und Warmlaufen zeige keine Besserung. In der Vergangenheit hat das bei anderen Motorrädern in der Regel das gewünschte Ergenis gezeigt.
Also Zündkerzen rauß. Normales Arbeitsbild bei allen Kerzen außen No 4. Diese war blitzeblank aber naß. Nochmaliges Vergaserspülen brachte keine Änderung. Zyl 1, 2, 3 , 5 und 6 arbeiten wie gewünscht. No 4 bleibt bis auf kleine Spotzer untätig. Kerze nach abstellen unverändert naß.
Was nun?
Vielleicht ist Euch schon Ähnliches untergekommen und jemand weiß Rat. Ich bin mt meinem Latein am Ende. "oj"
Besten Dank für Tips oder Tricks, die aus einem unwilligen 5 Zylinder wieder einen echten Sechsender machen.

Ein ziemlich verzweifelter Gruß aus dem sonnigen Ostösterreich
Peter

Benutzeravatar

Hajott
Beiträge: 1274
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Einer will nicht

Beitragvon Hajott » Do 12. Apr 2018, 20:18

Beitrag von Hajott » Do 12. Apr 2018, 20:18

Ich trau´ mich kaum zu fragen, aber hast du überprüft ob ein Zündfunke da ist ? Evtl. liegt der Fehler bei der Zündkerze oder dem Kerzenstecker. Untereinander tauschen könnte dies entlarven. Wäre es ein Oki, also eine der drei CDI-Einheiten, würde eine komplette Zündspule nicht mehr arbeiten und daher 2 Zylinder den Dienst versagen. Aber wenn tatsächlich Sprit da ist, bleibt eigentlich nur die Elektrik.
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

mazze
Beiträge: 430
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Einer will nicht

Beitragvon mazze » Do 12. Apr 2018, 20:23

Beitrag von mazze » Do 12. Apr 2018, 20:23

Gehe mal von aus das du es mit einer anderen Kerze schon versucht hast.
Da es der vierer ist steck doch einfach mal die Kerzenstecker um, 3 und 4 haben die gleiche Zündspule, dann könntest du diese schon Ausschließen, wenn sich der Fehler verschiebt auf den dritten Zylinder kennst du die Ursache


Topic Author
Fette Henne
Beiträge: 10
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 14:49

Re: Einer will nicht

Beitragvon Fette Henne » Do 12. Apr 2018, 21:53

Beitrag von Fette Henne » Do 12. Apr 2018, 21:53

Hallo Hajott,
hab bei laufendem Motor den Stecker abgezogen, um Funkenprüfung zu machen. Funke ist da, habs auch in den Fingern gemerkt.
Neue Kerzen sind auch reingekommen.

Hallo Mazze,
werde Deiner Anregung folgen und morgen die Kerzenstecker probehalber umtauschen. Mal schauen, ob sich das Problem auf Zyl 3 verlagert. Da Zyl 3 problemlos arbeitet, sollte die Zündspule nicht das Problem sein, aber vielleicht wird durch Kabel oder Stecker die Zündleistung reduziert, dann bräuchte ich nur diese erneuern.

Mal schaun was morgen wird. Werde Euch das Ergebnis wissen lassen.

Schönen Abend noch
Peter

Benutzeravatar

mazze
Beiträge: 430
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Einer will nicht

Beitragvon mazze » Do 12. Apr 2018, 21:58

Beitrag von mazze » Do 12. Apr 2018, 21:58

auch eine doppelzündspule kann einen Ausgang verlieren hatte ich auch schon bei einer neuen ( Nachbau ) nach ein paar Monaten war ein Zylinder weg, und es war definitiv ein Ausgang der Spule
mit dem Kabel und Stecker fahre ich heute noch

Benutzeravatar

CBX-Fan
Beiträge: 97
Registriert: So 2. Dez 2012, 21:22

Re: Einer will nicht

Beitragvon CBX-Fan » Fr 13. Apr 2018, 23:07

Beitrag von CBX-Fan » Fr 13. Apr 2018, 23:07

Hallo Peter,

hast du auch die Leerlaufdüsen gezogen und sauber gemacht? Die hat eine Bohrung mit einen Durchmesser von 0,33 mm und wenn die verstopft ist, läuft der Zylinder nicht im Leerlauf mit, das merkst du daran, dass der A-Krümmer des betroffenen Zylinder nicht so schnell warm wird und bei erhöhter Drehzahl läuft er mit. Ich habe mir dafür einige Bohrer (0,3 mm) besorgt, du kannst auch aus einer Drahtbürste ein Draht rausziehen, die passen auch. Bei der Pro-Link ist die Leerlaufdüse geschraubt, bei der CB1 sind sie eingepresst. Ich habe in die Leerlaufdüse ca. 5 mm tiefes Gewinde M3 eingedreht und mit einer Schraube, Scheibe und Mutter die Düse rausgezogen.
Lang leben meine CBXén, Liebe CBX Grüße von Udo
http://cbx-fan.de
http://cbx-schrauber.de


Topic Author
Fette Henne
Beiträge: 10
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 14:49

Re: Einer will nicht

Beitragvon Fette Henne » Sa 14. Apr 2018, 13:20

Beitrag von Fette Henne » Sa 14. Apr 2018, 13:20

Hallo liebe Ratgeber,

nachdem ich alles hobbyschraubermäßig nochmals überprüft habe (geschraubte Haupt- und Leerlaufdüsen sowie Gemischregulierschrauben ausgebaut und gereinigt) und auch die Kerzenstecker getauscht habe keine Besserung.
Aber - bei einem Benzinschnack mit Harley-Schraubern habe ich einen Tip bekommen. Nicht weit entfernt gibt es eine Honda-Werkstatt, die von einem echten Benzinoldi geführt wird. Hat mit seiner Goldwing schon alle Kontinente bereist und sie bei kleineren und größeren Defekten auch in der Fremde immer wieder zum Leben erweckt und heil nach hause gebracht.
Bin dort gestern Abend vorbei und werde meine Versager dort ultraschallen können. Er meinte, dass Vergaser in dem Alter schon mal Verunreinigungen in den feinsten Bogrungen haben können , die ohne Schall und Chemie äußersten Widerstand leisten.
So hoffe ich auf ein gutes Ende in der kommenden Woche.
Werde berichten.
Besten Dank für Euren Rat.
Peter "au"

Benutzeravatar

750four
Administrator
Beiträge: 1426
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 19:00
Kontaktdaten:

Re: Einer will nicht

Beitragvon 750four » Sa 14. Apr 2018, 21:10

Beitrag von 750four » Sa 14. Apr 2018, 21:10

Aber ohne den Tip von Udo zu berücksichtigen, wobei er auch gleich noch eine super Anleitung hierfür geliefert hat
hast du auch die Leerlaufdüsen gezogen und sauber gemacht
wird das mit Sicherheit nicht funktionieren.
Viele Vergaserschrauber meinen mit einem Ultraschallbad als Superwaffe kommen sie um das ziehen der Leerlaufdüsen herum. [CBX]
CBX the one and only first Big Bike
Homepage: http://classic-bike1.de

Bin auf dem Weg ins Badezimmer geblitzt worden. Wollte putzen - jetzt ist der Lappen weg


Topic Author
Fette Henne
Beiträge: 10
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 14:49

Re: Einer will nicht

Beitragvon Fette Henne » Mo 16. Apr 2018, 00:04

Beitrag von Fette Henne » Mo 16. Apr 2018, 00:04

Hallo miteinander,

fahre eine Prolink. Geschraubte Leerlaufdüsen getauscht, trotzdem Zylinderausfall. Hoffe daher auf Utraschallen als ultima ratio.
Wenn's nicht hilft kaufe ich mir eine Stange TNT - und dann...... :wut2:
Gruß Peter


Alois
Beiträge: 84
Registriert: Do 24. Jan 2013, 12:40

Re: Einer will nicht

Beitragvon Alois » Mo 16. Apr 2018, 06:01

Beitrag von Alois » Mo 16. Apr 2018, 06:01

Servus, weil ich es hier noch nicht gelesen habe, wie sieht es mit Ventilspiel und Kompression aus?
Gruß aus Tirol
Alois


Topic Author
Fette Henne
Beiträge: 10
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 14:49

Re: Einer will nicht

Beitragvon Fette Henne » Mo 16. Apr 2018, 15:54

Beitrag von Fette Henne » Mo 16. Apr 2018, 15:54

Hallo allerseits,
Ventilspiel 08 bis 10, Kompression zwischen 9,4 und 9,8, sieht also alles gut aus.
Ultraschallen soll morgen erfolgen. Habe die Vergaser zerlegt und alle Düsen entfernt. Dabei habe ich gesehen, dass die Beschleunigermembran unterseitig porös ist und kleine Gummipartikel ausgebrochen sind. Vermute, dass diese sich irgendwo in den Kapilarbohrungen befinden und für beschriebenen Ärger auf Zyl 4 sorgen, weil der Weg dorthin der kürzeste ist.
Mal abwarten, was Ultraschall bringt.

Schöne Grüße nach Tirol
Peter


Alois
Beiträge: 84
Registriert: Do 24. Jan 2013, 12:40

Re: Einer will nicht

Beitragvon Alois » Mo 16. Apr 2018, 16:21

Beitrag von Alois » Mo 16. Apr 2018, 16:21

Servus, Danke für die Info über Ventilspiel und Kompression.
Das mit der "Bröselmembrane" wäre natürlich eine Möglichkeit.
Gruß aus Tirol
Alois

Antworten

Social Media