Denso Zündkerzen

Allgemeine Motorradtechnik


Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 1578
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Denso Zündkerzen

Beitrag von Forum Member »

Hallo Leute !

Ich wende mich mal speziell an die Experten, die sich mit Zündkerzen auskennen. Bei einem so heiklen Thema sind mir Mutmassungen nicht genug - ich möchte es genau wissen.

Ich habe von meinem vorletzten Treffen des CBX-Clubs noch einen Sechserpack Zündkerzen liegen, die ich damals bei der Tombola gewonnen habe. Es handelt sich dabei um Denso X24ESR-U 4101

Mir sagt die Marke überhaupt nichts und ich möchte speziell beim Brennwert keine Experimente anstellen. Habe keine Lust auf Löcher im Kolben oder ähnliches. Andereseits möchte ich keine evtl. hochwertige Kerzen nur im Regal liegen lassen. Bisher habe ich schlicht und einfach immer die NGK DR8ES-L verwendet.

Habe gerade beim Herumsuchen eine Liste mit Vergleichskerzen gefunden. Dort waren auch diese Zündkerzen aufgelistet. Also dürfte ich sie wohl unbedenklich verwenden können. Kann mir dennoch jemand etwas über die Qualität verraten ?
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Forum Member
Administrator
Beiträge: 547
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 13:00

Re: Denso Zündkerzen

Beitrag von Forum Member »

Naja, ich sach mal...

Denso fahr ich in meiner XJ seit ewiger Zeit (Ok, wechsle die auch nicht soo oft...) und die haben mich klaglos zweimal nach Griechenland und nach Korsika geschafft.
Sind locker schon seit 40 tkm drin...

Grüße

Andreas
Wenn Gott gewollt hätte, daß Motorräder sauber sein müssen, wäre Spüli im Regen!

Man steckt immer in der Schei.., nur die Tiefe ändert sich.

Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 1578
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Denso Zündkerzen

Beitrag von Forum Member »

Danke für die Antwort, Andy ! Dann werde ich die Kerzen einfach mal einbauen. Habe gerade neue NGK Zündkabel und Stecker bestellt - da schadet ein Kerzentausch auch nicht gerade.
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Forum Member
Administrator
Beiträge: 547
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 13:00

Re: Denso Zündkerzen

Beitrag von Forum Member »

Moin Hajott!

Aus dem Link von Lupo zum Vergaserleiden von Hahne, hab ich mal bei CBX Performance den Shop durchforstet, und die haben auch die Denso-Kerzen im Verkauf, allerdings die ohne Widerstand, schaust du hier.
Das sollte also passen, zumindest vom Brennwert her.

Aber wenn ich das richtig interpretiere, hast du welche mit Innenwiderstand, müßtest also prüfen, ob deine Kerzenstecker ohne sind, sonst hast du eine zu lange Leitung, quasi... :keul:

Grüße

Andreas
Wenn Gott gewollt hätte, daß Motorräder sauber sein müssen, wäre Spüli im Regen!

Man steckt immer in der Schei.., nur die Tiefe ändert sich.

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 110
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:05

Re: Denso Zündkerzen

Beitrag von Forum Member »

Hi,
also laut Werkstatthandbuch sind diese Kerzen sogar gelistet für die CBX.
Siehe:Anhang

Und wenn du bisher die "R" Kerzen von NGK gefahren hattest spricht doch eigentlich nichts gegen einen Wechsel.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer nach alle Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein

Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 1578
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Denso Zündkerzen

Beitrag von Forum Member »

Danke für eure Antworten !

Es handelt sich bei den neuen Teilen um diese hier:

Zündkerzenstecker mit Zündkabel NGK Racing rot 8584

Für 10/12/14 mm Kerzen, Phenolharz, 102 Grad,
Farbe rot, 5 Kilo Ohm entstört.
Kabellänge 50 cm.

Weitere Angaben habe ich bisher nicht gefunden.
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Forum Member
Administrator
Beiträge: 547
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 13:00

Re: Denso Zündkerzen

Beitrag von Forum Member »

Hmm... Dann hast du quasi Kerzenstecker mit 5 KOhm Widerstand und dazu Kerzen mit Innenwiderstand (erkennbar am R=Resistor im Namen, sollten auch 5 KOhm sein, wenn ich richtig denke...). Wenn deine Elektrik i.O. ist, wird es gehen, ansonsten wird es spannend oder eben nicht. Dann baust du in den Stromkreis zum Widerstand noch nen Widerstand in Reihe, und somit addieren sich die Widerstände auf dann 10 KOhm. Geht, muß aber nicht sein...

Grüße

Andreas
Wenn Gott gewollt hätte, daß Motorräder sauber sein müssen, wäre Spüli im Regen!

Man steckt immer in der Schei.., nur die Tiefe ändert sich.

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1507
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Denso Zündkerzen

Beitrag von Forum Member »

Stimmt.
R-Stecker hab ich schon lange nicht mehr weil die ja schon lange kein Störfaktor für Radio und TV-Stationen sind, geht ja längst alles über Kabel und Internet. Braucht kein Mensch mehr. Außerdem isses mir egal wenn beim Nachbar der Fernseher grieselig werden sollte .... dann weiß er wenigsten das ich komme ... oder grad fahre .... "na"
Ich mache mir aber demnächst "Nology" Kabel rein, die hatte ich auch an anderen Bikes schon, die funzen sehr gut, merkt man sogleich am Leerlauf beispielsweise, auch an der Gasannahme. Etwas teuer (insbesondere bei 6 Kabeln), aber noch mit großem Abstand das billigste Tuning das es gibt.

Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 1578
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Denso Zündkerzen

Beitrag von Forum Member »

Naja - bin halt nicht der Fachmann in diesem Sektor. Daher bin ich einfach den "sicheren" Weg mit NGK-Kabeln und Steckern gegangen. Was über viele Jahre hervorragend funktionierte, kann ja nicht plötzlich schlecht sein.
Ich habe mich inzwischen dazu entschlossen, die Denso Kerzen nicht zu verbauen und stattdessen die laufende Saison mit den bisherigen Kerzen zu beenden. Die neuen Kabel und Stecker habe ich gerade verbaut und meine Dicke lebt wieder - auf allen Töpfen, wie es sich für das brave, alte Mädchen gehört. Die Kerzen hatten bisher auch keinerlei Probleme bereitet, daher möchte ich momentan nicht experimentieren. Das Moped soll am Ende der Saison sowieso zu Volker zur Inspektion, dabei kann man man dann auch gleich auf Iridiumkerzen wechseln.
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !


Forum Member
Beiträge: 235
Registriert: So 23. Sep 2012, 13:39

Re: Denso Zündkerzen

Beitrag von Forum Member »

Wenn bisher die DR 8ES-L funktioniert haben werden die Denso auch funktionieren,denn das R steht auch hier für Resistor (Wiederstand).
Als alternative kann man die D 8EA fahren bei Kabeln (Kerzensteckern) mit Wiederstand.
Ich habe bei Mir die DR 8ES-L drin,da ich Taylor Zündkabel ohne Wiederstand verbaut habe.
Gruß,
Daniel

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1507
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Denso Zündkerzen

Beitrag von Forum Member »

Hajott hat geschrieben:Naja - bin halt nicht der Fachmann in diesem Sektor. Daher bin ich einfach den "sicheren" Weg mit NGK-Kabeln und Steckern gegangen. Was über viele Jahre hervorragend funktionierte, kann ja nicht plötzlich schlecht sein.
Ich habe mich inzwischen dazu entschlossen, die Denso Kerzen nicht zu verbauen und stattdessen die laufende Saison mit den bisherigen Kerzen zu beenden. Die neuen Kabel und Stecker habe ich gerade verbaut und meine Dicke lebt wieder - auf allen Töpfen, wie es sich für das brave, alte Mädchen gehört. Die Kerzen hatten bisher auch keinerlei Probleme bereitet, daher möchte ich momentan nicht experimentieren. Das Moped soll am Ende der Saison sowieso zu Volker zur Inspektion, dabei kann man man dann auch gleich auf Iridiumkerzen wechseln.

Mach doch mal die alten Kerzen raus, wenn die schwarz und verrußt sind, dann unbedingt raus damit. Wat nützen die neuen Kerzen in der Schublade. Jetzt haste neue Kabel und alles, und dann den Flaschenhals alte Kerzen. Das macht auch wenig Sinn, selbst wenn sie Dir gut laufend vorkommt. Haben tust Du sie ja eh' schon, oder ?? Nicht auf halbem Weg stehen bleiben.
Und schön etwas Kriechöl oder Ballistol in die Stekcer und alle Verbinder sprühe, wir haben scheinbar noch länger Regen dieses Jahr .....

Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 1578
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Denso Zündkerzen

Beitrag von Forum Member »

Bin ja bisher noch nicht dazu gekommen, eine Probefahrt zu machen. Gestern wollte ich nun eine Runde in die Pfalz drehen. Zuerst zur Tanke - das Moped lief sehr unrund. Vllt. die letzten Tropfen Sprit ? Doch auch mit frischem Sprit lief sie nicht richtig. Also wieder heim und die Denso Kerzen reingemacht. Die NGK-Kerzen zeigten aber ein einwandfreies Gesicht - schön rehbraun. Bis auf die vom 6er Zylinder. Die war schwarz. Dann der Test um´s Quadrat - Fehlanzeige, läuft nicht richtig. Nächste Massnahme: Zündspulen. Der 6er lief einfach nicht richtig. Heute dann von meiner ersten X die Zündspulen ausgebaut und die vom 1er und 6er gewechselt. Knopf gedrückt - und läuft ! Soweit ich gesehen habe, hat die Zündspule einen Riss. Muss morgen nochmal genauer nachsehen. Irgendwie hat die Sturzflut, die wir auf der Heimfahrt vom Treffen hatten, den Weg ins Innere der Spule gefunden und zum Kollaps geführt. Naja - jetzt sind neue Zündkabel und Stecker, neue Zündkerzen und eine ausgetauschte Zündspule drin. Jetzt sollte es wieder eine Weile halten. :dh:
Bin aber froh, dass es "nur" die Zündspule war. Der nächste Verdächtige wäre dann nämlich der Vergaser gewesen. Und da wäre ich raus gewesen - da kenne ich mich nicht mit aus. Ergo hätte ich sie auf den Hänger stellen und zum Volker Eschbach kutschen müssen. Da ist es mir doch so viel lieber ! "so"
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1420
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Denso Zündkerzen

Beitrag von Forum Member »

Die Spulen sind bekannt dafür, nach all' den Jahren rissig geworden zu sein. Insofern keine Überraschung. Kannst ja die defekte Spule trocken backen und mit Lack, Haarspray, Kunstharz, Schrumpfmuffe o.ä. isolieren, dann geht die wieder. Ist zwar Pfusch, funktioniert aber wohl.
Achim (nach längeren Regenfahrten ebenso Probleme habend)
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)

Benutzeravatar

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 1578
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Denso Zündkerzen

Beitrag von Forum Member »

So etwas ähnliches ist mir heute auch schon durch den Kopf gegangen. Ich dachte dabei an Schrumpfschlauch, wie er für Akkupacks verwendet wird. Vorher wollte ich aber noch eine Lage Heisskleber auf den Riss auftragen. Ich wusste nur nicht, ob die Spulen durch Wassereinbruch irgendwie dauerhaft geschädigt werden.

Bin heute eine längere Runde probegefahren. Das Moped läuft besser als zuvor. Also war durch die Spule anscheinend ein schleichender Prozess ins Rollen gekommen. Aber nach ca. 30 KM - plötzlich Leistungsverlust und spürbar keine 6 Zylinder mehr. Obwohl weder Regen noch hohe Luftfeuchtigkeit war - eigentlich richtig gutes Bikerwetter. Ich wollte schon kehrtmachen, als die Maschine wieder völlig normal lief. Leistung satt, guter Durchzug - wie neu. Hielt wieder ca. 20 Km, dann dasselbe. Später auf dem Heimweg hielt sie ca. 60 KM durch. Im Nachbarort wieder das Problem. Kurz vor der Haustüre lief sie dann wieder. Werde morgen mal die Zündspulen komplett ausbauen und auf Risse und dergleichen überprüfen. Dann werde ich auch noch die anderen beiden Spulen meiner Schlacht-X verwenden. Die steht seit Jahren trocken auf Halde. Die sollten wohl funktionieren. Ist kein gutes Gefühl wenn man immer damit rechnen muss, am Kurvenende nicht genügend Leistung zu haben um die Maschine wieder aufzurichten.
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 566
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Denso Zündkerzen

Beitrag von Forum Member »

Hajott hat geschrieben:So etwas ähnliches ist mir heute auch schon durch den Kopf gegangen. Ich dachte dabei an Schrumpfschlauch, wie er für Akkupacks verwendet wird. Vorher wollte ich aber noch eine Lage Heisskleber auf den Riss auftragen. Ich wusste nur nicht, ob die Spulen durch Wassereinbruch irgendwie dauerhaft geschädigt werden.
Hallo Hajott,
das wäre alles Pfusch, da hilft nur den Riss Ordentlich Freischeiden und mit 2 Komponenten Gießharz vergießen, wenn die Spule selbst in Ordnung ist, ist sie wie neu und auch Dicht, alles Andere taugt nicht und hält auch nicht auf dauer.

Antworten

Social Media