Lack oder Pulver

Allgemeine Motorradtechnik
Benutzeravatar

CBX1000CB1
Beiträge: 1089
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 21:46

Re: Lack oder Pulver

Beitragvon CBX1000CB1 » Mi 30. Okt 2013, 18:54

Beitrag von CBX1000CB1 » Mi 30. Okt 2013, 18:54

:wow: Auf den Bildern sehen die Teile toll aus - Deine Frau hat Recht !

Wenn das jetzt wieder über 30 Jahre hält, haben sich die 100 Okken doch voll rentiert ! :dh:
Gruß vom Hajott


Ich möchte mal sterben wie mein Großvater, friedlich im Schlaf und nicht schreiend wie sein Beifahrer

Benutzeravatar

Ranger
Beiträge: 1325
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Lack oder Pulver

Beitragvon Ranger » Mi 30. Okt 2013, 19:59

Beitrag von Ranger » Mi 30. Okt 2013, 19:59

.. geht halt nix über pulvern .... :hip:

Benutzeravatar

Topic Author
ripa

Re: Lack oder Pulver

Beitragvon ripa » Mi 30. Okt 2013, 20:08

Beitrag von ripa » Mi 30. Okt 2013, 20:08

Nun ich überlege mal. 100€ für drei Teile, wie sie aussehen weis ich ja. Ich habe für 17 Teile 350€ zum Pulvern und einige zum Strahlen bezahlt. Wer ist nun besser dran??

Bild

Richard "fr"

Benutzeravatar

Ranger
Beiträge: 1325
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Lack oder Pulver

Beitragvon Ranger » Do 31. Okt 2013, 10:37

Beitrag von Ranger » Do 31. Okt 2013, 10:37

Da gibts die Fa. ACME seh ich gerade , die machen alle Teile einer CB, Z oder Yam für angeblich 300.- pauschal ... inkl. entlacken, glätten, pulvern, hab aber keine Erfahrungswerte, Versand käme ja auch noch hinzu.

Benutzeravatar

Topic Author
ripa

Re: Lack oder Pulver

Beitragvon ripa » Do 31. Okt 2013, 14:52

Beitrag von ripa » Do 31. Okt 2013, 14:52

Es ist doch so, daß jeder irgend wann mal was machen lassen muß. Ich geh zu der Firma hin und spreche mit den Leuten, ehrlich gesagt für die drei teile hätte ich keine 100€ bezahlt. Ein Persönlicher Kontakt ist allemal besser als am Tel und dann zu versenden. Man kann ja immer Verhandeln, weil ein bischen geht immer. Aber das muß immer jeder selber wissen.

Richard

Benutzeravatar

Topic Author
harley-karl

Re: Lack oder Pulver

Beitragvon harley-karl » Do 31. Okt 2013, 16:30

Beitrag von harley-karl » Do 31. Okt 2013, 16:30

Hallo Richard,

mir war es 100.--Euro wert, die Arbeit ist 1A und ich hatte alles aus einer Hand, sandstrahlen, die Grundierung und die Beschichtung.
Ich hatte noch eine 2. Firma, hier in der Gegend, die haben die Vorbehandlung an eine Fremdfirma vergeben und dann die Grundierung und die Pulverbeschichtung selbst gemacht, Preisangebot war fast gleich.
Richard, ist doch auch klar, wenn ich einen ganzen Fahrzeugsatz zum Pulvern bringe, ist der Preis pro Teil natürlich billiger.

Ich kaufe natürlich auch gerne preiswert ein, schau wo es was günstiger gibt, natürlich bei gleicher Qualität, aber soll ich bei 100 Euro für eine wirklich sehr gute Arbeit das Feilschen anfangen ?? nicht wirklich oder ??....

Habe heute die Teile verbaut und freue mich am guten Aussehen und morgen kommt der original CB1 Auspuff drann, dann sind die blauen Krümmer der Marving-Anlage kein Thema mehr.

Einen schönen Feierabend
und morgen einen schönen Feiertag für alle die einen haben

Gruß
Karl :dfl:

Benutzeravatar

Topic Author
ripa

Re: Lack oder Pulver

Beitragvon ripa » Do 31. Okt 2013, 17:40

Beitrag von ripa » Do 31. Okt 2013, 17:40

Hallo Karl,

ich Feilsche gern und da ein paar Teuro gespart macht am ende doch eine gute Summe. Wichtig ist dabei, daß der einzelne damit zufrieden ist. Und vll sieht man ja das Moped mal Original auf einem der vielen Treffen hier, gell.

Dir auch eine schönes We :ts:

Richard

Benutzeravatar

Ranger
Beiträge: 1325
Registriert: So 24. Feb 2013, 15:57

Re: Lack oder Pulver

Beitragvon Ranger » Do 31. Okt 2013, 18:41

Beitrag von Ranger » Do 31. Okt 2013, 18:41

harley-karl hat geschrieben:Hallo Richard,

mir war es 100.--Euro wert, die Arbeit ist 1A und ...
... Richard, ist doch auch klar, wenn ich einen ganzen Fahrzeugsatz zum Pulvern bringe, ist der Preis pro Teil natürlich billiger.

Karl :dfl:
So isses, man vergleicht eh` meist nur Äpfel mit Birnen. Hauptsache du bist zufrieden. Und die Voraussetzungen sind praktisch nie gleich, der einen bringt Schrott zum pulvern, der nächste hat nur was mit super Basis usw.
Jeder wird immer einen anderen Preis haben. Und nie vergessen: Wer billig kauft, kauft IMMER zweimal ....
Gruss

Benutzeravatar

CBX1000CB1
Beiträge: 1089
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 21:46

Re: Lack oder Pulver

Beitragvon CBX1000CB1 » Do 31. Okt 2013, 20:40

Beitrag von CBX1000CB1 » Do 31. Okt 2013, 20:40

Eben ! Man kann sich auch zu Tode sparen. Das ist halt die "Geiz-ist-Geil"-Mentalität. Ich schaue auch, wo ich für mein Geld das meiste bekomme. Aber bei verschiedenen Dingen ist mir die Qualität wichtiger, als ein günstiger Preis.
Ich persönlich hasse die Feilscherei und das Handeln auf Teufel-komm´-raus ! Mein Vater macht das auch immer - mir ist das meistens eher peinlich !

Entscheidend ist, dass man mit den fertigen Teilen, der Qualität und dem Preis zufrieden ist. Dann kann man sogar mit einem etwas überhöhten Preis noch glücklich sein. Ich kenne nämlich tatsächlich Leute, die keinen Spass mehr an ihren Errungenschaften haben, wenn sie irgendwer irgendwo billiger gekauft hat. Absoluter Quatsch in meinen Augen - aber muss halt Jeder selber wissen !
Gruß vom Hajott


Ich möchte mal sterben wie mein Großvater, friedlich im Schlaf und nicht schreiend wie sein Beifahrer

Antworten

Social Media