Anschluß elektronischer Drehzahlmesser

Alles was mit CBX Umbauten zu tun hat
Antworten

Topic Author
Strat69
Beiträge: 32
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 17:03

Anschluß elektronischer Drehzahlmesser

Beitragvon Strat69 » Fr 17. Nov 2017, 16:34

Beitrag von Strat69 » Fr 17. Nov 2017, 16:34

.......... und noch 'ne Frage: würde gerne an meiner CBX einen elektronischen Drehzahlmesser anschließen. An welcher Klemme soll ich den Impuls abgreifen und brauche ich einen Drehzahlmesser der 6 Zylinder tauglich ist?


Alexander
Beiträge: 676
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Anschluß elektronischer Drehzahlmesser

Beitragvon Alexander » Fr 17. Nov 2017, 18:25

Beitrag von Alexander » Fr 17. Nov 2017, 18:25

Warum eigentlich immer diese doppelpostings in zwei verschiedenen Rubriken ?
Das irritiert dann späterhin beim beantworten und ist überhaupt ganz unnötig . :geek:
Gruß Alexander
Bin recht bescheiden


Topic Author
Strat69
Beiträge: 32
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 17:03

Re: Anschluß elektronischer Drehzahlmesser

Beitragvon Strat69 » Fr 17. Nov 2017, 18:41

Beitrag von Strat69 » Fr 17. Nov 2017, 18:41

Hallo...mir war nicht klar das es in beiden Rubriken erscheint..

Benutzeravatar

Achim Grabbe
Beiträge: 1165
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Anschluß elektronischer Drehzahlmesser

Beitragvon Achim Grabbe » Fr 17. Nov 2017, 23:06

Beitrag von Achim Grabbe » Fr 17. Nov 2017, 23:06

Du musst vermutlich an einer der drei Zündspulen den Impuls abgreifen, da gibt es verschiedene Ansätze. In der Bedienungsanleitung steht üblicherweise, wie man das macht.

Und der DZM muss selbstverständlich wissen, dass er einen Sechszylinder messen soll, sollte aber eigentlich jeder können.
Achim
Schneller geht immer, geiler nie! (geklaut im Vmax-Forum)


Alexander
Beiträge: 676
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Anschluß elektronischer Drehzahlmesser

Beitragvon Alexander » Fr 17. Nov 2017, 23:31

Beitrag von Alexander » Fr 17. Nov 2017, 23:31

Ich bin Elektronischer Analphabet . Deshalb schliesse ich mich rationeller Weise hier einfach mal mit an : Ich hab irgendwo noch einen Elektronischen Drehzahlmesser von einer CB1100R Boldor herumliegen , der dann Optisch ideal ins Cockpit passen täte .
Hat jemand schon mal ausprobiert so einen an der CBX anzuschliessen ?
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

mazze
Beiträge: 461
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Anschluß elektronischer Drehzahlmesser

Beitragvon mazze » Sa 18. Nov 2017, 09:47

Beitrag von mazze » Sa 18. Nov 2017, 09:47

Der Drehzahlmesser muss schon wissen an welchem Motor er Angeschlossen ist, Beim 4 Zylinder sind die Kolben um 180° versetzt beim sechser 120° somit auch der Impuls
Der Elektrische Anschluss geht auf den Primäreingang der Zündspule.
Der Drehzahlmesser muss Umschaltbar sein von Vier auf Sechs Event. auf Achtzylinder sonst zeigt er durch die Gradverschiebung falsche Werte an, da der Impuls wird ja nur von einer Zündspule abgenommen wird

Benutzeravatar

Andreas
Beiträge: 97
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:05

Re: Anschluß elektronischer Drehzahlmesser

Beitragvon Andreas » Sa 18. Nov 2017, 18:29

Beitrag von Andreas » Sa 18. Nov 2017, 18:29

Der Drehzahlmesser muss Umschaltbar sein von Vier auf Sechs Event. auf Achtzylinder sonst zeigt er durch die Gradverschiebung falsche Werte an
Das ist nicht ganz so richtig. Verstellbar muß er bei einer Zündung mit Verteiler und lediglich einer Zündspule sein - nicht aber bei einer Zündung wie sie in der CBX verbaut ist. Man kann den Motor zündungstechnisch wie 3 Zweizylindermotoren sehen. Jeweils 2 Zylinder haben einen Pickup und eine Zündspule. Diese zündet immer alle 360° .
Die Pickups haben einen Versatz von 120° ; und wenn an einer Zündspule der Impuls abgegriffen wird immer nach 360° gezündet.
Wer nach alle Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein

Benutzeravatar

mazze
Beiträge: 461
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Anschluß elektronischer Drehzahlmesser

Beitragvon mazze » Sa 18. Nov 2017, 18:52

Beitrag von mazze » Sa 18. Nov 2017, 18:52

Die CBX hat aber kein Verteiler, ich habe jetzt mal in den Beschreibungen der Elektronischen Drehzahlmesser nach gesehen, das seht halt nichts von Zylindern sondern von Impuls Übersetzungsverhältnis
pro Umdreung
1:1
2:1
3:1
die je nach Motor per dipp Schalter Eingestellt werden müssen.
Was letztendlich der Zylinder zahl entspricht, ob das jetzt drei oder sechs sind ist ja egal

Benutzeravatar

espacbx
Beiträge: 100
Registriert: Do 5. Mai 2016, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Anschluß elektronischer Drehzahlmesser

Beitragvon espacbx » Mo 20. Nov 2017, 09:39

Beitrag von espacbx » Mo 20. Nov 2017, 09:39

Bei der CBX sind bei jeweils 2 Zylindern die Zündkerzen parallel an einer Spule angeschlossen. Bei jeder Umdrehung der Kurbelwelle erfolgt ein Zündimpuls, dabei wird einer der beiden Zylinder gezündet, nämlich derjenige welche sich gerade im Arbeitstakt befindet, der andere feuert in´s Leere. Die drei Zündspulen zünden im Abstand von 120 Grad, wegen der Motorkonfiguration: 6 Zylinder mit 120 Grad Hubzapfenversatz.
Nach deinen Schilderungen, was du bei dem Drehzahlmesser einstellen kannst, vermute ich, dass du 1:1 wählen musst bei deinem Drehzahlmesser. Falls das falsch sein sollte kann ich mir nicht vorstellen, dass der Drehzahlmesser deswegen Schaden nimmt. Lediglich der Wert, der angezeigt wird, ist entweder doppelt zu hoch oder beträgt die Hälfte. Das erkennst du aber sofort, du kennst ja deine CBX ;-)

Benutzeravatar

mazze
Beiträge: 461
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Anschluß elektronischer Drehzahlmesser

Beitragvon mazze » Mo 20. Nov 2017, 15:19

Beitrag von mazze » Mo 20. Nov 2017, 15:19

nee, dann muss er 3:1 einstellen, 3x zünden bei einer Umdrehung, sonst zeigt der Drehzahlmesser nur 1/3 der umdrehung

Benutzeravatar

espacbx
Beiträge: 100
Registriert: Do 5. Mai 2016, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Anschluß elektronischer Drehzahlmesser

Beitragvon espacbx » Mo 20. Nov 2017, 16:13

Beitrag von espacbx » Mo 20. Nov 2017, 16:13

Wenn an der Zündspule abgegriffen wird, dann bekommt der Drehzahlmesser ein Signal pro Kurbelwellenumdrehung, unabhängig vom Hubzapfenversatz und Zylinderanzahl. Das kannst du selbst überprüfen mit einer Stroboskoplampe. Die blitzt nicht 3x pro Kurbelwellenumdrehung sondern nur 1x und das idealerweise beim passieren der vorhandenen Markierung auf dem rechten Kurbelwellenstumpf.

Benutzeravatar

mazze
Beiträge: 461
Registriert: Do 20. Nov 2014, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Anschluß elektronischer Drehzahlmesser

Beitragvon mazze » Mo 20. Nov 2017, 16:32

Beitrag von mazze » Mo 20. Nov 2017, 16:32

Das will ich ja nicht Abstreiten, selbst beim 1 Zylinder kommt das Signal immer nach eine Kurbelwellen Umdrehung auch wenn das Signal erst nach der zweiten wieder benötigt wird.
Selbst bei einem Zehnzylinder wenn er 10 Zündspulen hätte kommt das Signal nach einer Umdrehung
Das Signal kommt egal mit wie vielen Zylindern immer nach 1 Umdrehung
Trotzdem zählt der 3 und 6 Zylinder beim Übersetzungsverhältnis zu 3 :1 Übersetzung.
Kann es ja wohl nicht ändern wenn das so in der Anschlussbeschreibung steht.
würde da stehen Einstellung 1 Zylinder 2 Zylinder oder 3 Zylinder gäbe es wohl keine Diskussion
Zündverteiler mit einer Zündspule ist mir bei keinem Motorrad bekannt, außer bei der Münch
Guzzi hat zwar einen Verteiler der aber auch 2 mal das Zündsignal auf 2 Zündspulen gibt.
Vielleicht hast du ja recht mit 1 : 1 Übersetzung, in den Beschreibungen wie z.b. von Tante Louise steht das aber anders.
Kaputt gehen kann aber bei der Einstellung nichts, nur halt ein falscher Wert Angezeigt

Benutzeravatar

Drehmoment
Beiträge: 18
Registriert: Fr 21. Dez 2012, 20:38

Re: Anschluß elektronischer Drehzahlmesser

Beitragvon Drehmoment » Sa 9. Dez 2017, 12:47

Beitrag von Drehmoment » Sa 9. Dez 2017, 12:47

Da gibts meines Wissens nach aber noch ein Problem.
Das Thema war ja schon mal im alten Forum aktiv.
Das Signal (Zündspannugsimpuls) soll so "unsauber" sein, dass ein normaler Drehzahlmesser damit nicht vernünftig funktioniert!
Da wurde vom alten Forumsbesitzer (Michael) meines Wissens nach extra eine Schaltung konzipiert, um einen sauberen Abgriff zu bekommen.
Drehmoment

Antworten

Social Media