Lichtmaschinenumbau

Hier gehört alles rein was die Technik der CBX betrifft

Antworten

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 8
Registriert: So 29. Sep 2019, 11:32

Lichtmaschinenumbau

Beitrag von Forum Member »

Hallo , Ich bin auf der Suche nach einen Umbaukit der Serienlichtmaschine
auf eine Kawasakilichtmaschine.
Wer kann mir da behilflich sein ?
Habe von einen Stefan Jung gehört,der diesen Umbaukit anbietet.
Wer hat da Kontaktdaten für mich?

Wünsche Allen ein ruhiges Weinachtsfest und ein unfallfreies 2020.

Liebe Grüsse, Robert

Benutzeravatar

Forum Member
Administrator
Beiträge: 1722
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 19:00
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschinenumbau

Beitrag von Forum Member »

Weitere Anbieter sind die Rahmenschmiede und Tims CBX.
Vielleicht hast du ja auch Glück, dass einer der Forumskollegen hier einen Umbaukit vorrätig und zu veräußern hat. Gruß Peter [CBX]
CBX the one and only first Big Bike
Homepage: http://classic-bike1.de

If you want Six--ride a CBX.
Bin auf dem Weg ins Badezimmer geblitzt worden. Wollte putzen - jetzt ist der Lappen weg.

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 34
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 11:46

Re: Lichtmaschinenumbau

Beitrag von Forum Member »


Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 324
Registriert: Di 25. Dez 2012, 21:58

Re: Lichtmaschinenumbau

Beitrag von Forum Member »

Deftiger Preis! Das geht bestimmt günstiger. Irgendwo gab es die Adapterplatte und die Aufnahme für die Rückdämpfer auch einzeln. Die Google Bildersuche ist da bestimmt hilfreich. Und die Kawa-Lima selbst kriegt man nachgeschmissen!


Forum Member
Beiträge: 925
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Lichtmaschinenumbau

Beitrag von Forum Member »

Dazu muss man das noch Fachgerecht verschweißen ( lassen ) . Das darf halt nach dem zusammenschweißen weder eiern noch deachsiert laufen . Also auch noch dazurechnen .
Ich hab das noch viiieeeel geiler gelöst . An meinem letztem Schlachtbike war eine Prolink Lima verbaut , die grade vordem überholt werden musste . Die hab ich sogleich verhaftet , abgezweigt und ich kann von den Dingern gar nicht genug kriegen . Krass .
Früher bin ich die CB1 jahrelang mit der kleinen Serien-Lima gefahren . Ich bin der Meinung : Wenn die in guter Verfassung ist , wenn vor allem auch die Andruck-Feder noch volle Länge und Druck hat , so das es gar nicht erst unnötig ans durchrutschen , verschleißen und ausglühen der Mitnehmer kommt , dann reicht das Teil schon aus . Dazu kann man mittlerweile auch noch alle Kontrollbirnen und ( unerlaubter aber scheißegalerweise ) auch Brems/Rücklicht und Blinkerbirnen gegen LEDs austauschen , so das der Betrieb des Bordnetzes selbst für die kleine CB1 Lima zum Spaziergang gerät .
Oder was wollt ihr damit alles Speisen ? Etwa solche : Helm - Actions - Dashcams , nebst dem unverzichtbarem Navigationsgerät , dem Handy-Ladekabel / Bordnetzkabel ?
Nun bin ich mit der Prolink-Lima , Dicke auf der sicheren Seite . Die macht glaub ich 30% mehr Strom als die CB1 Lima .
Und alles sieht noch so aus , als wie es da gehört .
Jedesmal wenn ich diesen Umbau auf die Suzuki / Yamaha / Kawasaki Lima an einer CBX sehe , dann kräuseln sich mir die Fußnägel nach oben . Das wäre mir ein unerträglicher Visueller Stachel im Fleisch .
Ich finde nämlich , das dieses so richtig Panne aussieht . Ausserdem ist das auch ein gutes Stückchen Nachturnerei von allen , die sich zu seiner Zeit , den Lima - Umbau von irgendwelchen sogenannten " CBX - Päbsten " predigen ließen und es sich infolge eine gewisse Eigendynamik an Nachturnerei in der gesamten Community ausgebreitet hat .
Die bessere Output Leistung will ich den Dingern gar nicht in Abrede stellen . Aber warum brauche ich mehr Strom , als verbrauche .
Es tauchen immer mal wieder Prolink-Limas in der Bucht auf . Ich würde das Geld lieber in eine solche investieren .
Und wenn überhaupt gar nichts anderes mehr geht , keine orig. Lima bzw. Prolinklima mehr zu haben wäre , erst dann würde ich das Umbauteil wohl Notwendigerweise auch verwenden .
Übigens : Grade habe ich noch zwei solcher " Kawa-Limas " in einer Regalecke entdeckt .
Tausche diese beiden gegen eine funktionierende Pro-Link Lima . :brat:
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1499
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschinenumbau

Beitrag von Forum Member »

Da verkennst du die Realität, Alexander. Die Leute fahren keine LED-Lampen und sie haben beheizte Jacken/Handschuhe/Stiefel und natürlich muss auch das Navi bestromt werden. Irgendwann ist die LiMa dann an der Leistungsgrenze und dann "braucht" man halt eine stärkere Alternative.

Wenn man wie du oder ich im Original durch die Gegend fährt, braucht man nichts zu befürchten, aber viele hier haben Zubehörverbraucher und wollen sie nicht mehr missen, die sind auf mehr Leistung angewiesen.

Dass die scheiße aussieht, finde ich übrigens auch, aber das ist dann wohl so wie mit den Gummibremsleitungen oder originalen Reifen: irgendwann muss man Okkinool gegen Komfort und/oder Sicherheit eintauschen, wenn man das Krad noch fahren will. Man _kann_ ja die LiMa behalten, dann aber wird's irgendwann eng bei der Stromentnahme.

Anekdotisch am Rand: der Admin des Vorgängerforums (Michael) hat allerhand Stromverbraucher bei seiner ProLink mit originaler LiMa installiert und nutzt diese auch fleissig. Er also unterwegs mit Radio, Kettenöler, Spülmaschine, Licht, Navi, whatever. Nun blinkte er irgendwo und währenddessen musste er bremsen. In dem Moment, als er die Bremse zog/trat und die Blinkleuchten blinkten, brannte die 30A-Blechsicherung am Magnetschalter durch, hier war also eine Grenze überschritten worden :-) Der ADAC hat diese Sicherung dann irgendwie geflickt, glaube ich, aber das regt zum Nachdenken an.

Wenn ich das recht in Erinnerung habe, liefert die LiMa der ProLink 420W, geteilt durch 12V macht das sogar mehr als 30A, bei welchen die Sicherung fliegt. Was haben wir: ~20W für die Zündung (?), 55W Abblendlicht, 10W Rücklichter, jeweils 42W Bremslichter und Blinker, ein paar wenige W für die Instrumentenbeleuchtung/Uhr/Luftdruckkontrolle ProLink/Kontrollfunzeln, mehr nicht. Während der Fahrt sollten also nicht viel mehr als 160W verbraten werden, bei mir kommen noch ca. 12W fürs elektrische Kraftstoffventil dazu. Die überschüssige Leistung wird zunächst für die Batterieladung gebraucht, bevor sie im Regler in Wärme verwandelt wird. Danach läuft der Generator beinahe im Leerlauf, das sollte auch für die 350W-LiMa der CB1 zu schaffen sein, zumal dort weder Uhr noch Luftdruckkontrolle Strom ziehen.

Wer also keinerlei zusätzliche Verbraucher anschließt, kommt mit der serienmäßigen LiMa wunderbar hin und braucht sich um Adapter etc. keine Gedanken zu machen. Außerdem sollte sich dann der Verschleiß der LiMa-Kupplung in Grenzen halten, wie Alexander schon schrub. Der Umbau lohnt jedoch sehr wohl, wenn wie oben geschrieben jede Menge zusätzlich Strom benötigt wird. Ende Langtext.
Achim
In der Kurve schnell fahren kann jeder. Auf der Geraden brauchst du Leistung!!1 (geklaut im MT-07-Forum)


Forum Member
Beiträge: 925
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Lichtmaschinenumbau

Beitrag von Forum Member »

Watt ?? Beheizte Jacken und Stiefel ???
Das glaub ich nicht !
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1499
Registriert: So 29. Jul 2012, 00:51
Kontaktdaten:

Re: Lichtmaschinenumbau

Beitrag von Forum Member »

Solltest du aber. In den 70er und 80er Jahren waren Bauanleitungen dafür in "Motorrad" und anderen Zeitschriften verbreitet, die Leute haben ihre Klamotten mit Heizfäden versehen und die mussten natürlich irgendwo angeschlossen werden. Ganzjahresfahrer gibt es auch bei der CBX.

Ich gebe zu, so manches Mal habe ich sowas selbst erwägt, aber dann lieber beschlossen, bei zu kaltem Wetter die Dose zu nehmen, weil sie so oder so da ist/war. Ich bin kein Ganzjahresfahrer, auch wenn mir solche Gedanken im Sommer gelegentlich kommen. Spätestens im Herbst habe ich meist keine Lust mehr aufs Kradfahren, man wird bequem mit zunehmendem Alter.

Besonders krass ist mir ein Stammtisch vom CBX-Club in Erinnerung, es war ebenfalls im Herbst und ich musste ca. 120km dahin fahren. Zurück natürlich auch, dabei bekam ich offenbar eine Öldusche eines voraus fahrenden Fahrzeugs verpasst, jedenfalls sah ich bis ca. 40km vor zu Hause nicht viel durchs Visier. Aber schlimm war die Kälte, ich rollte mich zu später Stunde zu meiner Frau im Bett, aber die wollte davon (zu recht) nichts wissen. Bis zum Morgen bin ich dann so halbwegs aufgetaut...

Einige dieser Stammtische fuhr ich mit der CBX an und so mancher war mit viel Kälte verbunden. Altenau fällt mir da ein oder auch Tag der deutschen Einheit 2010, wo wir uns an der Okertalsperre im Harz trafen. Seinerzeit hatte ich gerade mal 1,60 EUR in der Tasche, um den einen Kaffee zu bezahlen, aber das gehört natürlich nicht hierher. Gefroren habe ich zumindest bereits genügend, so dass ich das nicht wiederholen möchte.
Achim
In der Kurve schnell fahren kann jeder. Auf der Geraden brauchst du Leistung!!1 (geklaut im MT-07-Forum)

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 39
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 12:26

Re: Lichtmaschinenumbau

Beitrag von Forum Member »

Wenn ich so höre, was alles an eine CBX angeschlossen wird, bin ich zufrieden, dass ich das nicht habe. Meine CBX bleibt ohne Uhr und ohne Navi! "pf"

Viel Grüße
Tommi

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 363
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: Lichtmaschinenumbau

Beitrag von Forum Member »

Ich warte immer noch darauf dass der Vorbesitzer seine Garage aufräumt und die alte orischinoole Lima wieder auftaucht.

Dann werde ich mal schauen was man wie verschlimmbessern kann um dieses leidige Thema mit der Kupplung gelöst bekommt.
Hätte schon gerne die Originale wieder dran

Bis dahin bleibt der Umbau erhalten - der tuts nämlich störungsfrei.

Grüße
Carsten
Wenn ich mal sterbe ist meine grösste Sorge,
dass meine Frau die Werkzeuge und Maschinen für das Geld verkauft,
was ich ihr erzählt habe als ich es angeschafft habe

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1617
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: Lichtmaschinenumbau

Beitrag von Forum Member »

Keine Ahnung, warum dieses unförmige Ding so in den Himmel gelobt wird. Nur weil´s vor gefühlten 100 Jahren mal in Japan so reingepfriemelt worden ist ? Spätestens wenn ihr mal bei Sauwetter im Stopp an Go-Betrieb eure Batterie leergelutscht und vergeblich versucht habt die Mühle wieder ans Laufen zu bringen, werdet ihr das hässliche Vorkriegsmodell verfluchen. Auch ohne Navi, Heizgriffe und Stereoanlagen die aus dem Bordnetz gespeist werden, ist die Batterie relativ schnell down. Wenn dann keiner zu Hilfe eilt, die Mühle mit Gepäck vollgeladen ist (z.B. Urlaub) und es vielleicht auch noch etwas Bergauf geht - viel Spaß !
Mit das Erste was an meiner Maschine gewechselt wurde, war die Lima. Habe das auch nie bereut, denn die neue bringt ab Standgas schon mehr Leistung als verbraucht wird. Im Gegensatz zur originalen, die sich erst ab 2.000 - 2.500 U/min überhaupt mal zur vernünftigen Stromabgabe bequemt. Mit guten Kohlen, wohlgemerkt. Pro Link Lima mag eine Lösung sein, hässlich ist der Klotz aber dennoch. Habe mir für meine Lima einen hübschen Aludeckel bei JBF (Link funzt übrigens nicht mehr) besorgt, mit einem schönen gefrästen CBX-Logo drauf. Sieht zigmal besser aus als das alte Gelumpe und taugt auch noch was. Aber jeder wie er will !

P.S. Ganz nebenbei:
Ihr könnt mal versuchen eine originale Lima zu ergattern, wenn ein Schaden ansteht. Vorzugsweise im Urlaub. Irgendeine passende Kawa-Lima findet man an jeder 2. Ecke für´n Appel und´n Ei.
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !


Forum Member
Beiträge: 925
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Lichtmaschinenumbau

Beitrag von Forum Member »

Ja , ich glaub er hat recht . Man sollte sich dem fortschritt der Technischen Evolution gegenüber offen und aufgeschlossen zeigen .
Ich hab mir jetzt auch grade solche E-Klasse Hightech-Scheinwerfer in meinen 300SL einbauen lassen . Das ging mit einigen kleinen Änderungen am Bordnetz und Umschweißungen an den Kotflügeln zu machen . Endlich jetzt mal den vollen Durchblick bei Nachtfahrten .
Und das beste ist nun auch , wenn ich mal wieder am Stauende bei jemanden hintenreinrummel , dann kriegt man die Dinger überall billig nachgeworfen .
:hs2:
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 657
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 16:04

Re: Lichtmaschinenumbau

Beitrag von Forum Member »

:zwink: :zwink:
I like Hondas, and a few other motorcycles...

Antworten