plötzlich metallisches Klopfen aus dem Motor


Forum Member
Beiträge: 243
Registriert: So 23. Sep 2012, 13:39

Re: plötzlich metallisches Klopfen aus dem Motor

Beitrag von Forum Member »

Gepresste Kurbelwellen mit Rollenlagern

Kawasaki Z900 Z1000 GPZ 1100

Suzuki GS750 GS1000 GSX1100

Um nur einige Beispiele zu nennen.

Bei den Motoren mit größerer Leistung wurden die Hubzapfen und die Wangen schon Serienmäßig verschweißt,da wird es mit dem Pleulwechsel noch etwas komplizierter.

Gruß,
Daniel


Forum Member
Beiträge: 41
Registriert: Mi 13. Jun 2018, 10:25

Re: plötzlich metallisches Klopfen aus dem Motor

Beitrag von Forum Member »

Wenn du den Kopf runter machst, schau dir trotzdem die Ventilsitze sehr genau an.
Bei mir hat sich einer von jetzt auf gleich auch einer gelöst; Gott sei Dank im Standgas an der Ampel. Ein kleines „Pling“ und dann übelste metallische Geräusche.
Leider hat es bei mir auch ein Ventil krumm geschlagen, so dass ich null Kompression auf diesem Zylinder hatte. Das hat die Diagnose etwas „vereinfacht“ :dr:
Fazit: ich musste fünf (!) Ventilsitze erneuern.
Wer sagt eigentlich, dass ein Sixpack eines Mannes uebereinander sein muss?
Nebeneinander geht doch auch :dh:


Topic Author
Forum Member
Beiträge: 12
Registriert: Do 30. Apr 2020, 07:53

Re: plötzlich metallisches Klopfen aus dem Motor

Beitrag von Forum Member »

Danke, Motor ist ausgebaut, Kopf ist herunten. Soweit sieht alles gut aus, nur Kolben #5 steht halt über 3mm weiter drinnen. Das sollte sich gut beheben lassen. Danke für all eure Hilfe!

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 1597
Registriert: Do 21. Nov 2013, 19:51

Re: plötzlich metallisches Klopfen aus dem Motor

Beitrag von Forum Member »

Bitte schön weiter berichten.
Viele Grüsse vom Hajott !


Ich möchte einmal sterben wie mein Opa: Ganz friedlich im Schlaf !
Nicht schreiend, wie sein Beifahrer !

Schon ein winziger Buchstabendreher kann eine komplette Signatur urinieren !


Topic Author
Forum Member
Beiträge: 12
Registriert: Do 30. Apr 2020, 07:53

Re: plötzlich metallisches Klopfen aus dem Motor

Beitrag von Forum Member »

Hier das Foto vom verbogenen Pleuel. Der Motor hat jetzt schon ein neues Pleuel bekommen, neues Pleuel-Lager, der Kolben hatte unten (wo er an den Kurbelwellenwangen angeschlagen hat) leichte Spuren und ist auch neu. Sogesehen ein überschaubarer Schaden, aber trotzdem blöd gelaufen, ich hätte nie gedacht, dass das so leicht passiert mit dem Hydro Lock. Ich denke, den Benzinhahn drehen wir jetzt immer ab und werden mit "Ignition off" kurz durchstarten, bevor angestartet wird - sicher ist sicher....

Grüsse aus Salzburg..........Eugen Seethaler

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 339
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: plötzlich metallisches Klopfen aus dem Motor

Beitrag von Forum Member »

Das Foto ist nicht mit durchgekommen....

Übrigens erscheint es m.E. nach egal ob du mit Zündung orgelst oder nicht.

Wenn das Ding auf Block geht ists eh zu spät. Es ist ja nicht immer gesagt dass der ganze Zylinder volläuft und die KW bei 90° Winkel auf Block geht.

Laufenlassen sollte man dann eh nicht mehr

Zur Not musst dir, wie früher am Mofa das Dekrompressionsventil, Entbenzinungsventile setzen lassen :dh:
Wenn ich mal sterbe ist meine grösste Sorge,
dass meine Frau die Werkzeuge und Maschinen für das Geld verkauft,
was ich ihr erzählt habe als ich es angeschafft habe


Topic Author
Forum Member
Beiträge: 12
Registriert: Do 30. Apr 2020, 07:53

Re: plötzlich metallisches Klopfen aus dem Motor

Beitrag von Forum Member »

Sorry, jetzt aber mit Foto :-)
Das 2mit Zündung oder ohne" wird durchaus kontroversiell diskutiert. Manche meinen schon, dass der Starter selber nicht die Kraft hat, das Pleuel zu verbiegen. Aber wenn ein Zylinder davor zündet, dann geht das Ganze mit mehr Schwung, dann kracht es halt.
Ein Dekompressor für 6 Zylinder wäre ziemlich aufwändig, aber die sicherste Lösung! :alach:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Forum Member
Administrator
Beiträge: 1708
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 19:00
Kontaktdaten:

Re: plötzlich metallisches Klopfen aus dem Motor

Beitrag von Forum Member »

:wow: Da kannst du noch von Glück sagen, dass nicht mehr kaputt gegangen ist. :CBX:
CBX the one and only first Big Bike
Homepage: http://classic-bike1.de

If you want Six--ride a CBX.
Bin auf dem Weg ins Badezimmer geblitzt worden. Wollte putzen - jetzt ist der Lappen weg.


Forum Member
Beiträge: 918
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: plötzlich metallisches Klopfen aus dem Motor

Beitrag von Forum Member »

Bei den Norton sind die aus Alu . Oft sieht man dort geschweißte Motorgehäuse .
Früher in den mitte 1980ger bis ca. mitte 90ger Jahre , Rissen bei den CBX und 900er Boldor die Pleule sehr oft während der Fahrt ab , weil ein Pleuellagerschaden die Ursache war . Da derweil solche Schäden seither gar nicht mehr auftreten , glaube ich , das zu der Zeit minderwertige Öle im Handel gewesen sind , oder die Bikes wurden damals permanent Vollgas "gebraten" .
Bei meiner damaligen CB1 der ersten Serie , ist mir niemals sowas passiert , wie bei dem Eugen seiner . Man hatte auch gar nicht an so eine Schadensmöglichkeit gedacht .
Oft ist Rost im Tank die Ursache für solches versagen von dem Nadelventil und weiteren Vergaserproblemen . Der Tankrost wird durch Vibration so fein zerrüttelt , das er ungebremst durch die Tank und Vergasersiebe eingespült wird und sich im Vergaser anreichert .
Da derweil immer mehr Tanks inwendig am verrosten sind , auch wegen dem schlechterem hygroskopischem Sprit , wird man gewiss noch öfter einige damit zusammenhängende Geschichten hören .
Beim Holländer gibt es für ein paar € die beiden 3er Überlauf Schlauchsammler zu bestellen . Damit soll dieser Gefahrenpunkt behebbar sein . Der 6er Sammler wird auch gar nicht mehr angeboten .
Wenn man zuerst ohne Zündung Startet , ist das diesbezüglich sicher sinnvoll . Jedoch bekommt man es dann mit der Batteriekapazität , dem Übernässen der sensiblen NGK Kerzen und dem stressen des empfindlichem Anlassers zu tun . Irgendwas ist immer .
Bin recht bescheiden

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 319
Registriert: Di 25. Dez 2012, 21:58

Re: plötzlich metallisches Klopfen aus dem Motor

Beitrag von Forum Member »

@Alexander: mit Killschalter auf "Off" zu starten bräuchte man nur, wenn man vergessen hat, den Benzinhahn zu schließen. Ist also eine gute Möglichkeit sich etwas abzusichern.
Das mit den Überlaufschläuchen habe ich nicht verstanden. Meinst du, weil sich damit ein hängendes Schwimmerventil auf 3 Vergaser eingrenzen lässt?

Zum Schadensbild: es fällt mir schwer zu glauben, dass die Kurbelwelle hierbei keinen Schlag bekommen hat und dass dabei nicht mal 1 Ventil krumm wurde. Aber dass man das nicht an die große Glocke hängt, leuchtet auch irgendwie ein :zwink:


Topic Author
Forum Member
Beiträge: 12
Registriert: Do 30. Apr 2020, 07:53

Re: plötzlich metallisches Klopfen aus dem Motor

Beitrag von Forum Member »

Ein kurzes Update: Alex hat uns in einer schnellen Aktion das Pleuel und den Kolben getauscht. Perfekte Arbeit! Die Vergaser habe ich in der Zwischenzeit zu Steve (http://cbxcarbs.co.uk/) zur Überholung geschickt gehabt. Corona-bedingt dauerte das eine Weile mit den Teilelieferungen, aber diese Woche konnte ich den Motor und die Vergaser endlich einbauen. Die Honda läuft super, so gut ging sie noch nie, sie würde sogar im Leerlauf mit 400 u/min problemlos laufen, wenn man sie soweit runter regelt. Alex und Steve kann ich nur empfehlen! :dh:

Danke für die ganzen Tipps hier im Forum!
vergaser honda.jpg
honda.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Forum Member
Beiträge: 339
Registriert: Di 17. Jul 2018, 14:47

Re: plötzlich metallisches Klopfen aus dem Motor

Beitrag von Forum Member »

Jooo 400 Umin sind schon was

Ich hatte zuletzt bei mir das Standgas so niedrig dass ich dachte die Drehzahlmesserwelle wäre kaputt :bae1:

Wichtig(er) ist das die alte Dame wieder läuft :dh:
Wenn ich mal sterbe ist meine grösste Sorge,
dass meine Frau die Werkzeuge und Maschinen für das Geld verkauft,
was ich ihr erzählt habe als ich es angeschafft habe

Antworten