Gabel trennen

Antworten

Topic Author
Forum Member
Beiträge: 41
Registriert: Mi 13. Jun 2018, 10:25

Gabel trennen

Beitrag von Forum Member »

Hallo,

Ich werde noch wahnsinnig :dr:

Wie ich ja geschrieben habe, hatte ich vor drei Wochen eine üble „autobedingte Kaltverformung“ an meiner Prolink.
Die gute Nachricht ist, dass beim Vermessen festgestellt wurde, dass mein Rahmen in Ordnung ist.
Ein weiterer Glücksfall war, dass ich günstig zwei komplette Gabelbeine kaufen konnte.

Also ab in die Werkstatt und Bestandsaufnahme machen.
Das eine Gabelbein lies sich super zerlegen und reinigen. Eine Sache von Minuten.

Das Zweite wehrt sich. Ich bekomme die Gabelrohre nicht getrennt.
Deckel ist ab, Feder draussen. Selbst die „Fussschraube“ lies sich einfach lösen. Sägering und Scheibe über dem Simmerring habe ich auch entfernt.

Mit der „Zughammermethode“ trennten sich Tauch- und Gabelrohr beim ersten Federbein nach dreimal leicht „anschlagen“.

Das Zweite überhaupt nicht. Der Simmerring bewegt sich einen Milimeter.

Ich brauche von euch mal einen neuen Denkansatz oder eine Idee. Hat das schon mal jemand gehabt?
Wer sagt eigentlich, dass ein Sixpack eines Mannes uebereinander sein muss?
Nebeneinander geht doch auch :dh:


Forum Member
Beiträge: 918
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Gabel trennen

Beitrag von Forum Member »

Bereits viele Gabeln bzw. die Gleitlagerschalen sind kaputtgeschlagen worden , weil die Heimwerker vorzugsweise versuchen , diese Arbeiten kalt durchzuführen . Ein Gummisimmerring der bereits 15 Jahre am Platz sitzt , klebt da manchmal ganz schön und die obere Schale hat einen festen Sitz .
Die obere Schale kannst du auch nur Schadfrei wieder einbringen , wenn das Tauchrohr heiß ist .
Bin recht bescheiden


Topic Author
Forum Member
Beiträge: 41
Registriert: Mi 13. Jun 2018, 10:25

Re: Gabel trennen

Beitrag von Forum Member »

Wie heiss ist „heiss“?

Reicht ein Heissluftgebläse oder muss eine Lötlampe ran?
Wer sagt eigentlich, dass ein Sixpack eines Mannes uebereinander sein muss?
Nebeneinander geht doch auch :dh:


Forum Member
Beiträge: 918
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 21:50

Re: Gabel trennen

Beitrag von Forum Member »

Das kann ich in ° nicht sagen , jedoch weis ich , wenn zwischen Si-Ring-Gummi und Sitz im Tauchrohr das ÖL hochköchelt , dann reicht es und dann kommt der Si-Ring auch hoch , ohne das sich darunter die Lagerbuchsen gar zu arg kollidieren . Jedenfalls musst du ein wenig das Gefühl dafür haben , wenn du besser Ruhe gibst und lieber noch etwas nachheizt .
Wer das Kalt versucht , obwohl es nicht willig hochkommt , dann verformt sich oftmals sogar die große Scheibe . Von den sich heftig küssenden Lagerbuchsen ganz zu schweigen .
Du hast es ja immerhin rechtzeitig bleiben gelassen und lieber nachgefragt , so das Schaden gar nicht erst entsteht .
Für die Wiedermontage gilt übrigens das gleiche . Ohne Wärme verklemmt und verkantet sich die obere Buchse im Sitz und bleibt stecken und wer weiterkloppt deformiert den neuen Si-Ring und beschädigt Buchse und Gegensitz .
Ich schiebe deshalb den neuen Si-Ring , den Sprengring und die Scheibe erstmal auf dem bereits eingestecktem Chromstandrohr ein Stück nach oben , fixiere das mit Tape gegen herunterrutschen und schiebe die geölte obere Buchse erstmal mit einem stumpfem Gegenstand zb. kurz abgewinkelter Schraubendreher in das vorgeheizte Standrohr .
Ich mach das jeweils mit einer Lötflamme . Die Heißluftpistole dauert mir zu lange . Immer schön Rundherum . Wenn man nicht zu dicht draufhält leidet der Lack fast gar nicht bis überhaupt nicht .
Wenn doch , dann ist das auch nicht schlimm , denn nach der Fertigmontage schiebe ich ein Papierröhrchen über das Chromstandrohr und Spraye das Tauchrohr mit Mattschwarz aus der Discounter oder Baumarkt-Dose . Taugt sehr gut dafür . Sprayen natürlich bevor die abschließende Staubdichtung draufgedrückt wird .
Achso und dazu noch ein Tip : Beim heizen mit der Lötlampe erstmal kukn , ob nicht zb. Bremsenreiniger Geschwängerte Putzlappen auf der Werkbank herumliegen , oder eine Dose Verdünner etc in Reichweite der Lötflamme dasteht . Ich weis das .
Bin recht bescheiden


Topic Author
Forum Member
Beiträge: 41
Registriert: Mi 13. Jun 2018, 10:25

Re: Gabel trennen

Beitrag von Forum Member »

Es ist vollbracht :dh:

Vielen Dank für deine Hinweise, manchmal braucht man den richtigen Gedankenanstoss. :klat:

Erhitzen auf etwas mehr als handwarm mit einem Heissluftfön hat gereicht. Zweimal anschlagen und schwups waren die Rohre auseinander.
Wer sagt eigentlich, dass ein Sixpack eines Mannes uebereinander sein muss?
Nebeneinander geht doch auch :dh:

Antworten